Arbeit für Jugend e.V. Wir coachen Jugendliche auf ihrem Weg in eine erfolgreiche Zukunft!

Der Verein

"Gemeinsam schaffen wir es!"
Wir unterstützen seit 1998 sehr erfolgreich Schülerinnen und Schüler der Haupt- bzw. Mittelschulen der 8- und 9. Klassen – zunächst als Arbeitskreis im Rahmen der Lokalen Agenda 21, seit Herbst 2005 als eingeschriebener gemeinnütziger Verein.

Wir wenden uns an Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen folgender Schulen: Hammerschmied Mittelschule und der Mittelschule Waldram in Wolfratshausen, Adalbert-Stifter-Mittelschule und Karl-Lederer-Mittelschule in Geretsried, Mittelschule Königsdorf.

Wir betreuten Schülerinnen und Schüler mit einem Notenschnitt (Zeugnis der 8. Klasse) von 3,5 und schlechter. Sie haben in der Regel große Schwierigkeiten einen Schulabschluss zu schaffen und einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Deshalb bieten wir diesen Jugendlichen zu Beginn der 9. Klasse an, ihnen einen Coach die Seite zu stellen. Dieser unterstützt sie durch Gespräche, Beratung und konkrete Hilfen in schulischen Belangen, beim Berufseinstieg und bei der Entwicklung von Sozialkompetenzen. Die Jugendlichen und die Coaches treffen sich dazu einmal wöchentlich. Alle Coaches und der Vorstand des Vereins arbeiten ausschließlich ehrenamtlich.

Bei der schulischen Begleitung geht es darum, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Noten wesentlich verbessern und den qualifizierenden bzw. konventionellen Hauptschulabschluss schaffen. Gemeinsam mit dem Coach analysieren sie den Schulalltag, identifizieren Problemquellen und entwerfen einen Plan zur Lösung. Der Coach unterstützt auch auch bei konkreten Schulaufgaben, und der Verein finanziert bei Bedarf darüber hinaus notwendige Nachhilfestunden für die Schülerin oder den Schüler. Im Schuljahr 2013/14 beliefen sich die Kosten für die vom Verein finanzierten Nachhilfestunden auf etwa 16.000,00€ bis 17.000,00€. Im Rahmen der Berufseinstiegsbegleitung unterstützt der Coach die Jugendlichen bei der Berufswahl und motiviert sie dazu, in den Ferien freiwillige Praktika zu machen. Außerdem hilft er dabei, geeignete Stellen zu finden und Bewerbungen zu schreiben.

Schließlich fördern die Coaches auch die Sozialkompetenzen der Jugendlichen, wie z. B. Selbstbewusstsein, die Übernahme von Verantwortung und Zuverlässigkeit. Das Coaching ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, da die meisten Schülerinnen und Schüler aus schwierigen familiären Verhältnissen kommen oder schlechte Deutschkenntnisse (Migrationshintergrund) haben. Die Jugendlichen werden bis zum Erhalt eines Ausbildungsplatzes und mindestens bis zum Ende der Probezeit gecoacht.
Wir betreuen derzeit jährlich 40 bis 45 Mittelschülerinnen und -schüler sowie ca. 20 Jugendliche, die sich bereits in Ausbildung befinden.
Die Coaches/Mitglieder treffen sich einmal monatlich zum Erfahrungsaustausch. Außerdem gibt es Fortbildungen in Form von Supervision und Vorträgen.

Zu den unterstützenden Partnern gehören u.a.:
• die Mittelschulen in Geretsried, Königsdorf, Waldram und Wolfratshausen
• die Städte Geretsried und Wolfratshausen
• die Agentur für Arbeit Wolfratshausen
• das Amt für Jugend und Familie
• Jugendzentren, Streetworker
• die Beratungsstelle für Jugend- und Familienfragen
• Unternehmen, die uns Praktikums- und Ausbildungsplätze anbieten
• viele großzügige Spender, die uns regelmäßig oder einmalig mit kleinen und großen Summen tatkräftig unter die Arme greifen.